Es liegt in der Natur der Sache, dass er damit auch weit in die Vergangenheit hineinreicht. Immerhin haben wir in Niedererlbach – von den Talöffnungen des Erlbaches und des Stünzbaches bis in die Hügellandschaft – ein bedeutendes Ensemble von Zeugnissen aus Zeiten der Kelten und Römer, die nacheinander hier siedelten. Dieser topografisch geschützte Fundraum bietet direkt an der Hangkante einem Herrenhof aus der Hallstattzeit (800 – 450 v. Chr.) Raum, an den sich ein ausgedehntes Areal mit Hügelgräbern anschließt. Später werden diese keltischen Spuren teilweise von römischen Straßen aus claudischer Zeit, einem Landgutund einem Mausoleum überlagert – eine Seltenheit.

Unser Ansatz ‚Geschichtsboden außer Haus‘ beinhaltet auch, diese Spuren der Vergangenheit in der Gegenwart erfahr- und wortwörtlich begehbar zu machen. An markanten, aber auch ‚vergessenen‘ Orten entstehen ‚Knotenpunkte‘: Informationsplattformen, die diesen Platz mit dem Geschichtsboden in Bezug setzen, wo sich das Gesehene und Erlebte vertiefen lässt. 

Hofgeschichten.
Wer’s nicht weiß, fragt den Hans!

Einen besonderen Schwerpunkt dieses spannenden Projekts, das wir gemeinsam mit der Gemeinde umsetzen, stellen die ‚Hofgeschichten‘ dar, die Hans Schneider zu allen Anwesen der Region erforscht hat. Da diese umfassende historische Dokumentation einmalig in der Regionalforschung ist, soll sie entsprechend gewürdigt werden. Vor Ort werden Tafeln Informationen geben und zugleich auf die umfassenden Archive des Neuen Geschichtsboden verweisen, die Herz und Zentrum des Hauses sind.

Verbunden werden all diese Orte auf den unterschiedlichsten Wegen, die die Landschaft erschließen und erfahrbar machen: ob Bundes- oder Wasserstraße, Pilger- oder Schmuggelroute, Reit- oder Radlweg. In unser ‚Museums-Netzwerk‘ wollen wir beispielsweise den ‚Höhenweg‘ und andere Freizeitangebote des Umlandes mit einbinden. Auch der Neue Geschichtsboden könnte so zur Station auf einer Tagestour werden. 

Geschichtsboden erleben


Sammlungs-Cloud

Ein Ding, sagt der Duden, ist ein nicht näher bezeichneter Gegenstand oder eine nicht näher bezeichnete Sache. Die Philosophie geht da ein wenig weiter, wenn sie ein Ding als etwas definiert, das in einer – wie auch immer - wahrnehmbaren Form existiert und dank dieser Existenz Gegenstand von Erkenntnis sein ...

Mehr

Zeitmaschine

Wir glauben ja nicht, dass H.G. Wells an Buch am Erlbach gedacht hat, als er seinen fantastischen Roman ‚Die Zeitmaschine‘ schrieb. Wir aber haben daran gedacht, dass wir so eine Zeitmaschine liebend gern nützen würden, um in die Vergangenheit der Region zu ...

Mehr

Schlaglichter

Nicht weniger als rund 1.800 Jahre sind es, die der Neue Geschichtsboden in seiner Sammlung abbildet. Jedes einzelne Objekt – so bedeutend oder unbedeutend es auch sein mag – gibt Zeugnis vom Leben der Menschen in seiner Zeit.  Einige wenige, herausragende Stücke davon bilden unsere ‚Schlaglichter‘, ...

Mehr