Was ist das?
Ist es ein altes Folterwerkzeug? Ein Fitnessgerät?

Ein wissenschaftliches Instrument, das nach dem Stand der Weizenähren die Länge des Winters vorhersagen kann?
Der Neue Geschichtsboden sammelt nicht nur die ‚Dinge an sich‘ – weit gefehlt! 

Hier werden auch die vielen Geschichten mitgesammelt, die uns jedes Objekt zu erzählen hat. Sie sind nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Oder auf den zweiten.

Und oft ist mit der vordergründigen Geschichte eines Objekts noch eine weitere verwoben, die das Leben in früheren Zeiten für einen Augenblick in die Gegenwart holt.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.

Mehr erfahren

Video laden

Diese ‚Zeitmaschine‘ des Geschichtsbodens wird von unserem Hans Schneider bedient, der profund und kurzweilig wie kein Zweiter von den Gegenständen des Alltags längst vergangener Jahre erzählen kann. 

Unser seltsames Objekt ist, wie er erzählt, eine Haarschneidemaschine – bei der mit Schmerzen zu rechnen war, wie er selber erfahren musste. Und auch, dass besagter Friseur Peter nebenher – im unhygienischen Hausstand mit Hennen auf dem Küchentisch –  als Bader arbeitete. Die Hennen wurden runtergefegt, die Behandlung begann! Dieser ‚Arzt der kleinen Leute‘ kam auch bei großen Wunden zum Einsatz, wenn etwa während des Zweiten Weltkrieges kein anderer Arzt in Reichweite war.

Aber hören Sie sich die Geschichte doch einfach selbst an! Es wird dramatisch – versprochen!